CAR

pulse.

Sichere und nachhaltige Fahrzeugarchitektur für autonome Fahrzeuge.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Gundolf Kopp

DLR - Institut für Fahrzeugkonzepte

Dr. Daniel Holder

ARENA2036

 

Daniel Holder ist Forschungskoordinator am Foschungscampus und für den forschungsstrategischen Schwerpunkt Mobilität2036 zuständig.

E-mail schreiben

CARpulse

CARpulse konzentriert sich auf die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Fahrzeugarchitektur für autonome Fahrzeuge, die auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt ist und ihre Interaktion mit der Umgebung berücksichtigt.

Über das Projekt

Das Projekt CARpulse zielt darauf ab, eine modulare Kapsel für autonome Fahrzeuge zu entwickeln. Die Fahrzeugarchitektur wird sowohl physisch als auch virtuell gestaltet, um verschiedene Anwendungsfälle abzudecken. Durch den Fokus auf eine nutzerzentrierte Perspektive strebt CARpulse an, das Konzept des zukünftigen Fahrzeugs realistisch und anwendbar zu machen. Ein wichtiges Element ist der Technologiedemonstrator, der die Interaktion des zukünftigen Fahrzeugs mit Menschen und der Umwelt illustriert. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Entwicklung einer Forschungsplattform, die den Einsatz von XR-Technologien (Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality) für die Entwicklung von Mobilitätskonzepten nutzt.

Ziele des Projekts

Das Hauptziel von CARpulse ist es, die Sicherheit und Nachhaltigkeit im Individualverkehr durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien zu verbessern. Das Projekt beabsichtigt, die Interaktion zwischen autonomen Fahrzeugen, Insassen und Umwelt zu optimieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Sicherheitskonzepten für die Insassen und auf Simulationsmodellen für virtuelle Zulassungsprozesse. CARpulse zielt darauf ab, durch technologisch fortschrittliche und nutzerorientierte Ansätze den Bereich der Fahrzeugtechnologie weiterzuentwickeln.