Home

ARENA2036 ist eine flexible Forschungsfabrik für die hardwarebasierte Wissensarbeit der Zukunft

ARENA2036 steht für die gemeinsame Entwicklung von Produkt und Produktion.

ARENA2036 entwickelt disruptive Technologien mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie.

Das Forschungsgebäude ARENA2036 ist Teil des Campus der Universität Stuttgart.

Die wandlungsfähige Forschungshalle ist Mittelpunkt der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Arrow
Arrow
Slider

Forschungscampus

Forschungscampus

Als Teil des Campus der Universität Stuttgart ist die Forschungshalle der ARENA2036 eine attraktive und modellhafte Arbeitsumgebung für die Fabrik 4.0.

Mehr erfahren

Partner

Partner S

Für das Vorhaben ARENA2036 bietet sich in Stuttgart eine exzellente Konstellation an Partnern, deren Kompetenzen in Produktion und Leichtbau nun systematisch gebündelt werden.

Mehr erfahren

Über ARENA2036

Imagefilm 

ARENA2036 ist eine flexible Forschungsfabrik für die hardwarebasierte Wissensarbeit der Zukunft und steht für die gemeinsame Entwicklung von Produkt und Produktion für die Fabrik 4.0.
Mehr erfahren

ARENA2036 - “Active Research Environment for the Next Generation of Automobiles

Der Forschungscampus ist eine neue Kooperationsform, bei dem unterschiedliche Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft unter einem Dach innovative Zukunftsthemen zur Produktion und Leichtbau erforschen.

Startup Autobahn ist ein neues Projekt des Forschungscampus. Initiiert von Daimler und Plug and Play wird, mit Unterstützung der Universität Stuttgart sowie ARENA2036, der Vorstoß unternommen, das neuartige Accelerator-Programm Startup Autobahn in Stuttgart zu etablieren.

Ziel des Accelerator-Programmes ist es, wie der Name Autobahn bereits vermuten lässt, Ideen zu beschleunigen und auf die Überholspur zu bringen. Die Zukunft von morgen kann damit heute beginnen. Gesucht werden Ideen zu Mobility an der Schnittstelle von Hardware und Software, unteranderem aus den Bereichen IoT, Produktionstechnik, Logistik, ortsbasierte Services und Cyber Security. Bewerben können sich Startups für das Accelerator-Programm bis zum 15. Juni 2016 unter: http://www.startup-autobahn.com/de

Rund 25 Bewerber haben dann am 14. Juli 2016 die Möglichkeit ihr Konzept beim Selection Day zu präsentieren. Die Gewinner erhalten die Chance ihre Ideen ab September innerhalb von drei bis sechs Monaten in die Tat umzusetzen. Ziel ist die Vorbereitung des Pitchs am Expo Day im kommenden Jahr, bei dem es darum geht potenzielle Investoren zu überzeugen. Auf diesem Weg bieten die Initiatoren des Programms den Startups umfangreiches Know-how, Austausch mit Experten, aber auch Räumlichkeiten und Hardware.

News

Kontakt

ARENA2036 e.V.
Pfaffenwaldring 19
70569 Stuttgart
 
0711 - 685 68361
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Newsletter

captcha